Welcome to Christmas

willkommen
Unter diesem Motto laden Christen als Familie, Gemeinde oder Gemeinschaft Flüchtlinge und Asybewerber ein, um gemeinsam Weihnachten zu feiern.
Dazu bieten sich die vier G-Aktivitäten an:

WZW-1-kaffee Gemeinschaft erleben:
Sich treffen z.B. zum Kaffeetrinken oder zum Abendessen.

WZW-2-Gespr Gespräch und Austausch:
Sich besser kennen lernen in gastfreundlicher Atmosphäre.

WZW-GeistlImp Geistlicher Impuls:
Sich gemeinsam einen geistlichen Impuls auf DVD anschauen.

WZW-Godi3 Gottesdienst feiern:
Zusammen den Weihnachtsgottesdienst besuchen.

Als praktische Hilfe für diese 4G bieten wir gastgebenden Christen und Gemeinden eine Medienbox in den vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Persisch) an.
Stiftung Marburger Medien, Am Schwanhof 17, 35037 Marburg,
Tel.: 06421/18090,        www.willkommen-zu-weihnachten.de

Eine Aktion auf Initiative des Vorstandes der DEA.

Bitte bedenken Sie was passiert, wenn die Integration nicht gelingt:
Bis zu 1,5 Millionen Asyl-Einwanderer pro Jahr? Monat für Monat kommt die Einwohnerschaft einer Großstadt als Asylbewerber nach Deutschland. Nur ein Prozent sind echte politisch Verfolgte. Zwei Drittel der Asylbewerber sind Muslime. Vier Fünftel der Asyleinwanderer sind alleinstehende junge Männer. Über den Familiennachzug können aus 1,5 Millionen in wenigen Monaten 7,5 Millionen werden. Folge: Die Flüchtlinge werden sich nicht integrieren, sondern Parallelgesellschaften in Deutschland gründen. (Quelle: www.jf.de/asyl)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s